Home| Leistungen| Galerie| Presse| Kontakt| Anfahrt| Impressum
 
Pressemitteilungen 2/3



Vom Porzellanrohling bis zur stilgerecht gekleideten Puppe
"Kleine Köpfchen, Händchen und Füßchen liegen im Keller von Claudia und Gerd Fink. Was makaber klingt, dient in Wahrheit einem schönen Zweck. Denn viele hundert Puppen haben hier bereits das Licht der Welt erblickt. Die beiden Puppenmacher aus Achern-Oberachern bilden Originale aus der Zeit von 1880 bis 1930 nach. Und wie damals wird alles noch aufwändig und liebevoll per Hand gemacht..."
(DPA-Meldung vom März 2006)

Claudia und Gerd Fink bilden in Oberachern Originale aus der Zeit von 1880 bis 1930 nach
"Dass die 58-Jährige mittlerweile eine echter Könnerin ihres Handwerks geworden ist, beweisen auch die zahlreichen Auszeichnungen, die ihre "Lieblinge" bereits erhalten haben. Ihre Nachbildung einer Orientalin wurde 1992 zur Europa-Puppe gekürt. Mit dem so genannten "Kleinen Bub" nahm sie sogar an der Weltmeisterschaft teil und belegte dort den dritten Platz: "Ich liebe Buben, weil sie so selten sind", sagt die Puppenmacherin aus Achern..."
(Südwestecho 30.03.2006)

"Claudia Fink repousse les limites de la chirurgie esthétique..."
(Salut l'Ortenau, 2006)

"Das Geheimnis jener alten Handwerkskunst des Puppenmachens haben sie in einem Jahrzehnt, in Kursen erst, dann bei erfahrenen Puppenmachern, erarbeitet. Ihre Signatur auf den Halsmarken erzielt mittlerweile internationale Preise..."
(Neue Züricher Zeitung, 1996)
zur vorherigen Seite blättern vorherige Seite nächste Seite zur nächsten Seite blättern
Puppenatelier und Puppenklinik G. Fink, Benz-Meisel-Straße 8, 77855 Achern - Oberachern | Telefon (0 78 41) 77 52      Drucken......